HP Notebook 14-dg0001ng 35,56 cm (14 Zoll HD) Notebook (Intel Celeron N4000, 4GB RAM, 64GB SSD, Intel UHD Graphics 600, Windows 10 Home 64) schwarz

Januar 24, 2019 - Kommentar

Product Features Prozessor: Intel Celeron N4000; Grafikkarte: Intel UHD Graphics 600 Anschlüsse: 2 USB 3.1 Type-C Gen 1 (nur Datenübertragung bis zu 5 Gbit/s), 1 USB 2.0, 1 HDMI 1.4b, 1 RJ-45, 1 Kopfhörer/Mikrofon kombiniert, WLAN, Bluetooth, LAN, Speicherkartenleser Schlankes, elegantes und zuverlässiges Notebook für tägliche Aufgaben Akku: Li-Ion, 3 Zellen, 41 Wh, Akkulaufzeit ca

Product Features

  • Prozessor: Intel Celeron N4000; Grafikkarte: Intel UHD Graphics 600
  • Anschlüsse: 2 USB 3.1 Type-C Gen 1 (nur Datenübertragung bis zu 5 Gbit/s), 1 USB 2.0, 1 HDMI 1.4b, 1 RJ-45, 1 Kopfhörer/Mikrofon kombiniert, WLAN, Bluetooth, LAN, Speicherkartenleser
  • Schlankes, elegantes und zuverlässiges Notebook für tägliche Aufgaben
  • Akku: Li-Ion, 3 Zellen, 41 Wh, Akkulaufzeit ca bis zu 12 Stunden und 30 Minuten, HP Fastcharge lädt ca. 50 % in 45 Minuten
  • Lieferumfang: HP Notebook 14-dg0001ng (14 Zoll/ HD) schwarz

Comments

Anonymous says:

Kühlsystem überfordert? Die verbaute CPU (Ryzen 5 2500U) hat eine nominelle TDP von 15 Watt, lässt sich laut AMD aber offiziell zwischen 12 und 25 Watt konfigurieren.Wenn ich den Cinebench R15 multi Benchmark laufen lasse, zeigt HWInfo kurzzeitig höchstens 10 Watt bei der CPU an.Die Temperatur steigt innerhalb ein paar Sekunden auf > 70 °C an und der Verbrauch geht auf ca. 6 Watt zurück.Die Lüfter drehen nur mäßig hoch, das Gerät bleibt also relativ leise.Der Verbrauchsrückgang deutet auf eine Drosselung der CPU hin, um nicht zu überhitzen.Den besten Cinebench-Wert, den ich je erreicht habe, war 415.Nach mehreren Durchläufen geht dieser Wert aber auf ca. 370 zurück.Auf Computerbase wurde ein ähnliches Modell von HP mit Ryzen 3 getestet, auch dort die selbe Einschränkung mit den 6 Watt festgestellt.Als Vergleich, was die gleiche CPU im Acer Aspire 3 erreichen kann (ebenfalls laut Computerbase): 596 PunkteWeiterhin habe ich das…

Anonymous says:

Performance durch schwache Kühlung stark eingeschränkt Dieses Notebook hat auf den ersten Blick alles was man sich für den Preis erwarten kann. Sogar an Dual-Channel Arbeitsspeicher, welcher großen Einfluss auf die Grafikleistung der integrierten Vega Grafikeinheit hat, wurde gedacht.Und der erste Eindruck war auch sehr positiv. Leichtes Gewicht, IPS Display (allerdings etwas dunkel) und schnell dank SSD.Leider musste ich aber relativ schnell feststellen, dass bei einem Merkmal drastisch gespart wurde. Die Kühlung schafft es nicht die Ryzen CPU ausreichend zu kühlen. Nach nur wenigen Sekunden in Cinebench erreicht die CPU über 70 Grad und es wird gedrosselt. Während andere Notebooks (sogar Notebooks von HP selbst) mit der selben CPU teilweise an der 600 Punkte Marke bei Cinebench kratzen, erreicht dieses Notebook in der Regel nur zwischen 400 und 450 Punkte!.Dabei bleibt das Notebook zwar extrem leise, demnach könnte man meinen, dass der Lüfter viel höher drehen könnte, aber HP scheint sich dagegen…

Anonymous says:

Celeron N4000/64 GB SSD(!)/4 GB DDR4 Zunächst möchte ich auf die Wartungsmöglichkeiten eingehen, das Laptop wurde deswegen gekauft und da das größere Modell mit dem ryzen 5 2500u (Rezension müsste gelöscht werden, da es laut Amazon hört um das“gleiche“ Produkt geht nur mit anderer Ausstattung).Siehe Bilder: der zweite, wertvolle RAM Slot wurde unbrauchbar gemacht, ebenso die Möglichkeit eine Festplatte einzubauen, einfach keine Anschlüsse vorhanden. Nun aber zur größten Frechheit: es wird mit einer SSD geworben, verbaut ist ein nicht tauschbarer, billiger und langsamer R330 MB/W80 MB (langsamer als eine Festplatte beim Schreiben) eMMC Speicher. Wenn man wenigstens eine m.2 SATA SSD verbauen könnte wäre der Festplatten Slot, der nicht nutzbar ist, noch zu verschmerzen. Jedoch ist ein m.2 Slot ebenso wenig vorhanden wie die Möglichkeit den RAM um einen zweiten Riegel zu erweitern.Das Gehäuse lässt sich leicht, aber nicht unproblematisch öffnen: erst die Gummis unten Weg: Achtung Vorsicht, die brechen leicht…

Schreibe einen Kommentar.

*